zurück zur Übersicht

150. Geburtstag von Egon Rheinberger

150. Geburtstag von Egon Rheinberger (2020) Sonderblock MiNr. 1982-1984 - Serie postfrisch **
   (0)
220.06.30
CHF 14.30

Mit einem dreiteiligen Sonderblock gedenkt die Philatelie Liechtenstein dem 150. Geburtstag des Architekten und Künstlers Egon Rheinberger (†1936). 1870 in Vaduz geboren, zog es Rheinberger nach Abschluss des Gymnasiums zum Kunststudium nach München. Seinem Interesse an Burgen des Mittelalters ging er bereits in jungen Jahren auf verschiedenen Reisen nach. Dabei entstand in Südtirol die «Skizze der Ruine Maultasch bei Eppan» (Wertstufe CHF 1.30).


Egon Rheinberger machte sich jedoch insbesondere als Architekt einen Namen. 1899 begann er seine Tätigkeit bei Fürst Johann II. von Liechtenstein und führte Arbeiten an den Burgen Liechtenstein und Kreuzenstein in Niederösterreich aus. Für das Land Liechtenstein von grosser Bedeutung ist der von Rheinberger initiierte und durchgeführte Wiederaufbau der damaligen Burgruine Gutenberg in Balzers in den Jahren 1905 bis 1912. Daran erinnert das zweite Wertzeichen des Sonderblocks mit dem Ausschnitt einer «Wandmalerei auf Burg Gutenberg» (Wertstufe CHF 2.20). Ein «Portrait von Egon Rheinberger» (Wertstufe CHF 2.80) rundet die von Hans Peter Gassner gestaltete und mit Heissfolienprägung in Gold veredelte Sonderausgabe ab.

Ausgabe
2 2020
Jahr
2020
Michel-Nummer
1982-1984
Artikeltyp
Serie
Erhaltung
postfrisch
Keine Bewertungen vorhanden.
Gesamtbewertung

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an, um diese Funktionalität nutzen zu können.
Anmelden

Weitere Produkte

Weitere Themen