zurück zur Übersicht
  • Bild 1 von 3
  • Bild 2 von 3
  • Bild 3 von 3

Europa – Gefährdete Wildtiere

Europa – Gefährdete Wildtiere (2021) Sondermarke MiNr. 2000-2001 - Einzelmarke auf Ersttagsbrief - FDC/U1
   (0)
221.01.51
CHF 5.00

Der «Edelkrebs» (Wertstufe CHF 1.50) und das «Mauswiesel» (Wertstufe CHF 1.50) sind die Motive der diesjährigen Europamarken Liechtensteins. Jährlich geben die Mitgliedsstaaten der Organisation europäischer Postunternehmen (PostEurop) Wertzeichen zu einem gemeinsamen Thema heraus, 2021 sind es «gefährdete nationale Wildtiere».

Als weltweit kleinstes Raubtier besiedelt das Mauswiesel weite Teile Europas und lebt überall dort, wo es Feldmäuse und Unterschlupfmöglichkeiten gibt. Vom nahe verwandten Hermelin unterscheidet es sich durch die geringen Körpermasse und den kurzen Schwanz, dem die schwarze Spitze fehlt. Die Marderart ist von der Zersiedelung, dem Verkehr und dem Verlust von extensiv genutzten landwirtschaftlichen Flächen bedroht.

Charakteristisch für den Edelkrebs sind seine Scheren, die an der Unterseite sowie an den Gelenken rötlich gefärbt sind. Er bevorzugt als ortstreuer Bewohner Niederungsbäche und Stillgewässer und ist überwiegend nachtaktiv. Wasserbelastung, Verschlammung, besonders aber monotoner Gewässerausbau und unsachgemässe Fischwirtschaft sind wesentliche Bedrohungsfaktoren. Die grösste Gefahr für alle einheimischen Krebsarten ist jedoch die Krebspest.

Ausgabe
1 2021
Jahr
2021
Michel-Nummer
2000-2001
Artikeltyp
Ersttagsbrief
Erhaltung
Einzelmarke auf Ersttagsbrief FDC/U1
Keine Bewertungen vorhanden.
Gesamtbewertung

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an, um diese Funktionalität nutzen zu können.
Anmelden

Weitere Produkte

Weitere Themen