zurück zur Übersicht
  • Bild 1 von 2
  • Bild 2 von 2

Fürstliche Schätze - Schlösser und Burge

Fürstliche Schätze - Schlösser und Burgen (2022) CHF 1.10 Schloss Lundenburg MiNr. 2060 - Sondermarke postfrisch **
   (0)
222.11.02
CHF 1.10

Drei Motive aus der Umgebung von Schlössern und Burgen der Familie Liechtenstein zieren die neuen Sondermarken, die im Rahmen der beliebten Serie über Schätze aus den Fürstlichen Sammlungen erscheinen. Die Gouachen von Ferdinand Runk entstanden im frühen 19. Jahrhundert und wurden damals von Fürst Johann I. erstanden. Alle drei zeigen Menschen, die sich in der Landschaft oder in Parks in der Nähe der Besitztümer aufhalten.

Das erste Gemälde zeigt den grossen Teich im «Park Schloss Eisgrub» (Wertstufe CHF 0.90). Mit fast 200 Hektar Fläche beheimatet der Park zahlreiche Sehenswürdigkeiten, darunter ein prächtiges Palmenhaus und ein imposantes Minarett. Bei «Schloss Lundenburg» (Wertstufe CHF 1.10) handelte es sich ursprünglich um eine Burg aus Holz, die 1570 zu einem zweigeschossigen Renaissanceschloss umgebaut wurde. Heute stechen dem Betrachter die verfallenen Türme ins Auge, die absichtlich im Stil einer Kunstruine gebaut wurden. Das dritte Gemälde widmet sich einer Parkszene mit Spaziergängern, Reitern und Kutschen, in deren Hintergrund das liechtensteinische «Schlösschen am Schüttel im Prater» (Wertstufe CHF 1.80) im Wiener Prater zu erkennen ist.

Auflage
40500
Ausgabe
3 2022
Blattformat
146 x 208 mm
Druckerei
Gutenberg AG, Schaan
Entwurf
Silvia Ruppen, Mauren
Jahr
2022
Markenformat
41.667 x 40 mm
Michel-Nummer
2060
Nominale
CHF 1.10
Zähnung
12 ¼ x 12 ¼
Artikeltyp
Einzelmarke
Erhaltung
postfrisch
Motiv
Schloss Lundenburg
Druck
Offset 4-farbig CMYK
Veredelung
Heissfolienprägung Gold
Klebeart
gummiert
Papier
gummed
Keine Bewertungen vorhanden.
Gesamtbewertung

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an, um diese Funktionalität nutzen zu können.
Anmelden

Weitere Produkte

Weitere Themen