Logo

Ausgaben

100 Jahre aussenpolitische Vertretung Liechtensteins

Wien und Bern
Taxwert CHF 2.20
Motiv Wien und Bern

Die Sondermarke «Wien und Bern» (Wertstufe CHF 2.20) thematisiert die 1919 erstmals eingerichteten diplomatischen Vertretungen Liechtensteins in der Schweiz und in Österreich.Der Jurist Emil Beck (1888-1973) war bis 1933 Geschäftsträger der liechtensteinischen Gesandtschaft in Bern. Er wirkte an verschiedenen Staatsvertragsverhandlungen beider Länder mit. Die Aufhebung der Vertretung in der Schweiz war gemäss Landtagsprotokoll auf die finanzielle Lage des Landes zurückzuführen. Prinz Eduard von Liechtenstein (1872-1951) war ebenfalls Rechtsgelehrter und vertrat die Interessen Liechtensteins von 1919 bis 1921 als Gesandter in Wien. Damals galt es, das Fürstentum aus der schwierigen Lage herauszuführen, in die es durch den ersten Weltkrieg geraten war und die Anerkennung der Neutralität und Souveränität des Landes zu erwirken.
Heute verfügt Liechtenstein über acht diplomatische Vertretungen in Berlin, Bern, Brüssel, Genf, New York, Strassburg, Washington und Wien und ist zudem beim Heiligen Stuhl vertreten. In allen Ländern, in denen Liechtenstein über keine eigene Vertretung verfügt, können sich liechtensteinische Landesbürger für konsularische Fragen an die schweizerischen Botschaften wenden.

Technische Daten

Erscheinungsdatum
04. März 2019
Designer
Hans Peter Gassner, Vaduz
Marken Format
48 x 29 mm
Zähnung
13 ¼ x 13
Blattformat
208 x 146 mm
Druck
Offset 4-farbig CMYK
Cartor Security Printing,
Meaucé la Loupe
Papier
Briefmarkenpapier PVA Tru White
110 g/m2, gummiert
Im Shop anzeigen
Beratung und Kontakt
Nadine Nipp

Nadine Nipp

Sammlerservice

Tamara Lüthi

Tamara Lüthi

Sammlerservice

Liechtensteinischen Post AG
Philatelie Liechtenstein
Alte Zollstrasse 11
9494 Schaan
Liechtenstein

Telefon +423 399 44 66
E-Mail: philatelie@post.li

 

 

Zurück zum Anfang springen