Logo

Ausgaben

Die "Marke Liechtenstein" - III

Industrie: Bahnhof Schaan-Vaduz
Taxwert CHF 1.10
Motiv Industrie: Bahnhof Schaan-Vaduz
Heimatland: Rotes Haus Vaduz
Taxwert CHF 1.80
Motiv Heimatland: Rotes Haus Vaduz
Gemeinschaft: Pfarrkirche Triesenberg
Taxwert CHF 1.90
Motiv Gemeinschaft: Pfarrkirche Triesenberg

Als die Dachmarke Liechtenstein im Jahr 2004 unter dem damaligen Regierungschef Otmar Hasler eingeführt wurde, wurde damit das Ziel verfolgt, «die Werte und Qualitäten, die Liechtensteins Besonderheit ausmachen, symbolisch durch ein eindeutig wieder erkennbares Erscheinungsbild zusammenzufassen.» An dieser Aufgabenstellung hat sich auch sechs Jahre später nichts geändert und nach wie vor ist die eigens dafür eingesetzte Stiftung Image Liechtenstein damit beschäftigt, positive Imagearbeit für das Fürstentum Liechtenstein im Ausland zu leisten. Ein Unterfangen, das trotz zum Teil stürmischer Zeiten in der Vergangenheit immer wieder von guten Erfolgen gekrönt wird. 

Mit der im März 2008 begonnenen, gleichnamigen Briefmarkenserie erhielt die «Marke Liechtenstein» unter anderem auch eine philatelistische Bühne, um sich möglichst breitenwirksam präsentieren zu können. In diesen Dauermarken werden bekannte Gebäude des Landes Liechtenstein mit den fünf Kernbotschaften der Dachmarke – Dialog, Finanzen, Industrie, Heimat und Natur/ Gemeinschaft – und dem übergeordneten Symbol der Monarchie verbunden. Nach dem Vaduzer Spoerry-Areal (Industrie), der Kapelle St. Mamerten in Triesen (Heimat) und dem Schloss Vaduz (Monarchie) in der ersten und dem Wohnmuseum Schellenberg (Gemeinschaft), dem ehemaligen Zollhaus in Vaduz (Finanzen) und dem Pfarrhaus in Bendern (Dialog) in der zweiten Ausgabe sind es in der diesjährigen, dritten Ausgabe der an der im Jahre 1872 eröffneten Bahnstrecke Feldkirch-Buchs gelegene «Bahnhof Schaan-Vaduz» (Industrie, Wertstufe CHF 1.10), das in seinen Ursprüngen auf das 13. Jahrhundert zurückgehende, seit über 200 Jahren in privater Hand befindliche «Rote Haus» in Vaduz (Heimat, Wertstufe CHF 1.80) sowie die 1938 erbaute «Pfarrkirche St. Josef in Triesenberg» mit dem auffallenden Zwiebelturm (Gemeinschaft, Wertstufe CHF 1.90). Wie schon bei den ersten Ausgaben lag die Gestaltung der Marken und des Bogenrandes in den Händen von Hans Peter Gassner in Vaduz.

Technische Daten

Erscheinungsdatum
15. November 2010
Designer
Hans Peter Gassner, Vaduz
Marken Format
32.5 x 32.5 mm
Zähnung
12 ½ x 12½
Blattformat
146 x 208 mm
Druck
Offset, 5-farbig, FM Raster,
Gutenberg AG, Schaan
Papier
Spezialbriefmarkenpapier, Avery
Dennison, weiss, 96gm²,
selbstklebend (wasserlöslich)
Im Shop anzeigen
Beratung und Kontakt
Nadine Nipp

Nadine Nipp

Sammlerservice

Tamara Lüthi

Tamara Lüthi

Sammlerservice

Liechtensteinischen Post AG
Philatelie Liechtenstein
Alte Zollstrasse 11
9494 Schaan
Liechtenstein

Telefon +423 399 44 66
E-Mail: philatelie@post.li

 

 

E-Mail Newsletter
Zurück zum Anfang springen