Logo

Ausgaben

Fürstliche Schätze: Peter Fendi (1796-1842)

Die Bitte um Einlass
Taxwert CHF 0.85
Motiv Die Bitte um Einlass
Das vorsichtige Stubenmädchen
Taxwert CHF 1.00
Motiv Das vorsichtige Stubenmädchen
Die kindliche Andacht
Taxwert CHF 1.50
Motiv Die kindliche Andacht

Um drei Motive aus der Wiener Biedermeiermalerei erweitert die Philatelie Liechtenstein ihre Serie «Fürstliche Schätze». Der österreichische Künstler Peter Fendi (1796-1842) schuf die Gemälde «Die Bitte um Einlass» (Wertstufe CHF 0.85), «Das vorsichtige Stubenmädchen» (Wertstufe CHF 1.00) und «Die kindliche Andacht» (Wertstufe CHF 1.50), welche je auf einem Kleinbogen zu acht Marken erscheinen. Der Porträt- und Genremaler kam 1833 an den Hof der Kaiserin Karolina Augusta, wo er Zeichenlehrer wurde und Kinderporträts sowie Aquarelle schuf.

In den folgenden Jahren wurde er zu einem der gefragtesten Porträtisten des Wiener Hochadels. Peter Fendi hinterliess ein äusserst umfangreiches Werk. Er schuf unter anderem über 2000 Blätter mit Kopien antiker Kunstwerke aus privaten und staatlichen Sammlungen Wiens. Als Lithograf war er zudem mit seinen Versuchen, mehrfarbig zu drucken, ein Pionier. Die auf den Briefmarken verewigten Werke sind Stücke aus den umfangreichen Kunstsammlungen des Fürsten von Liechtenstein. Seit den Anfängen im 17. Jahrhundert hat das Haus Liechtenstein seine Kunstbestände laufend planvoll ergänzt und setzt diese Sammeltätigkeit auch heute noch erfolgreich fort.

Artikel im Shop anzeigen

Technische Daten

Erscheinungsdatum
06. Juni 2017
Designer
Silvia Ruppen, Mauren
Marken Format
29 x 48 mm
Zähnung
13 ¾ x 13 ¼
Im Shop anzeigen
Beratung und Kontakt
Nadine Nipp

Nadine Nipp

Sammlerservice

Tamara Lüthi

Tamara Lüthi

Sammlerservice

Liechtensteinischen Post AG
Philatelie Liechtenstein
Alte Zollstrasse 11
9494 Schaan
Liechtenstein

Telefon +423 399 44 66
E-Mail: philatelie@post.li

 

 

E-Mail Newsletter
Zurück zum Anfang springen