Logo

Ausgaben

Kunstmuseum Liechtenstein: Arte Povera

Alighiero Boetti: Normale e anormale
Taxwert CHF 1.00
Motiv Alighiero Boetti: Normale e anormale
Marisa Merz: Testa
Taxwert CHF 2.20
Motiv Marisa Merz: Testa
Jannis Kounellis: ohne Titel
Taxwert CHF 3.60
Motiv Jannis Kounellis: ohne Titel

Von Beginn an machten die Verantwortlichen des Kunstmuseum Liechtenstein klar, dass in ihren Räumen nicht nur Werke arrivierter Künstler gezeigt würden. Ihnen geht es vor allem darum, neue Perspektiven zu schaffen, indem nicht nur neue und für ein Liechtensteiner Publikum zuweilen noch unbekannte Kunstschaffende und ihre Werke vorgestellt werden, sondern auch zeitgenössische Kunstströmungen und Kunstkonzepte. Ein Schwerpunkt liegt dabei ganz besonders auf dem Konzept der «Arte povera» (Kunst mit einfachen Mitteln), einer Bewegung von bildenden Künstlern aus Rom und Norditalien aus der zweiten Hälfte der 1960er-Jahren. Mittlerweile ist es so, dass sich die bedeutendste öffentliche Sammlung von Künstlern der Arte povera im Kunstmuseum Liechtenstein befindet. 

Zu den bekanntesten Künstlern der Arte povera, deren Bestreben es war, durch die Verwendung von alltäglichen, meist als wertlos erachteten Dingen als kunstwürdige Materialien die Distanz zwischen Werk und Betrachter zu verringern, die Schwelle von Kunst und Leben zu überbrücken und die Wahrnehmung zu erweitern, gehören Alighiero Boetti (1940–1994), Marisa Merz (1931) und Jannis Kounellis (1936). Die von Ewald Frick gestalteten Sondermarken zeigen zunächst Boettis «Normale e anormale» (Wertstufe CHF 1.00), eine von afghanischen Frauen im Auftrag des Künstlers angefertigte Stickerei, in der die Buchstaben aus «Normale e anormale» in einem Gitter aus Rechtecken verteilt sind. Die zweite Marke zeigt Merz‘ «Testa» (Wertstufe CHF 2.20), einen roh modellierten Kopf aus Ton, Gips und Modelliermasse, der zudem bemalt ist. Die dritte Marke (Wertstufe CHF 3.60) zeigt schliesslich ein Objekt des griechischen Künstlers Kounellis aus Stahl, Kohle und Draht.

Technische Daten

Erscheinungsdatum
15. November 2010
Designer
Ewald Frick, Vaduz
Marken Format
39.15 x 31.50 mm
Zähnung
14 ½ x 13 ¾
Blattformat
208 x 146 mm
Druck
Offset, 6-farbig
Royal Joh. Enschedé, Haarlem
Papier
110 gsm gummed stamppaper
Im Shop anzeigen
Beratung und Kontakt
Nadine Nipp

Nadine Nipp

Sammlerservice

Tamara Lüthi

Tamara Lüthi

Sammlerservice

Liechtensteinischen Post AG
Philatelie Liechtenstein
Alte Zollstrasse 11
9494 Schaan
Liechtenstein

Telefon +423 399 44 66
E-Mail: philatelie@post.li

 

 

E-Mail Newsletter
Zurück zum Anfang springen