Logo

Ausgaben

Magerwiesenblumen

Abbisskraut
Taxwert CHF 0.85
Motiv Abbisskraut
Grosse Sterndolde
Taxwert CHF 1.00
Motiv Grosse Sterndolde
Gemeine Margerite
Taxwert CHF 1.30
Motiv Gemeine Margerite

Die Reihe der beliebten selbstklebenden Dauermarken wird mit drei Magerwiesenblumen fortgesetzt.

Das Abbisskraut (Wertstufe CHF 0.85), lat. Succisa pratensis, erhielt seinen deutschen Namen wegen seines Stängels, der ein wenig so aussieht, als wäre er abgebissen worden. Einer Sage nach soll der Teufel dies getan haben. Im deutschen Sprachraum ist das Abbisskraut deshalb auch als Teufelsabbiss bekannt. Die Pflanze entwickelt zwischen Juli und September violette bis blaue Blüten, welche zusammengefasst in einem halbkugelförmigen Körbchen zusammenstehen. Man trifft das Abbisskraut besonders auf Moor-Magerwiesen an. Dabei bevorzugt es wechselfeuchte, basenreiche und humose Böden.

Zur Familie der Doldenblütler gehört die Grosse Sternendolde (Wertstufe CHF 1.00), lat. Astrantia major. Die ausdauernde krautige Pflanze mit aufrechtem, wenig verzweigtem Stängel erreicht Wuchshöhen zwischen 30 und 100 Zentimetern. Der hohe kahle Stängel ist nur wenig beblättert. Am Ende verzweigt er sich und trägt je eine Dolde. Die weisslichen Blüten sind sehr klein und stehen zahlreich in einer dichten, köpfchenartigen, einfachen Dolde zusammen. Die Pflanze ist häufig in den Alpen bis zu einer Höhe von 2000 Metern über Meer anzutreffen. Als Standort bevorzugt sie feuchte, kalkhaltige Lehmböden, Bergwiesen, Bergwälder und Hochstaudenflure. Margeriten sind beliebte Zierpflanzen. Sie werden als Garten- oder Kübelpflanzen und als Schnittblumen verwendet.

Die Gemeine Margerite (Wertstufe CHF 1.30), lat. Leucanthemum vulgare, ist eine mehrjährige krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 30 bis 60 Zentimetern erreicht. Ihr kantiger Stängel ist aufrecht und meist unverzweigt. Die körbchenförmigen Blüten der Margerite haben einen Durchmesser von vier bis sechs Zentimetern und verbreiten besonders beim Verwelken einen unangenehmen Geruch. Die Art wächst überwiegend auf stickstoffarmen, sonnigen bis halbschattigen, frischen bis halbtrockenen Wiesen und Weiden.

Technische Daten

Erscheinungsdatum
01. Juni 2015
Designer
Stefan Erne, Triesen
Marken Format
32 x 38 mm
Zähnung
12 x 12 3/4
Blattformat
146 x 208 mm
Druck
Offset 4-farbig, FM-Raster
Gutenberg AG, Schaan
Papier
Spezial-Briefmarkenpapier
UPM Raflatac, 110 g/m2, weiss
Unik OBA free/perm/K80W,
selbstklebend (wasserlöslich)
Beratung und Kontakt
Nadine Nipp

Nadine Nipp

Sammlerservice

Tamara Lüthi

Tamara Lüthi

Sammlerservice

Liechtensteinischen Post AG
Philatelie Liechtenstein
Alte Zollstrasse 11
9494 Schaan
Liechtenstein

Telefon +423 399 44 66
E-Mail: philatelie@post.li

 

 

E-Mail Newsletter
Zurück zum Anfang springen