Logo

1. Briefmarkenausgabe 2018 der Philatelie Liechtenstein am 5. März 2018

Europa – Brücken

Die «Alte Rheinbrücke Vaduz» und die «Fussgängerbrücke Balzers» (Wertstufe je CHF 1.50) zieren die diesjährigen Europamarken Liechtensteins. Interessant sind die Perspektiven, aus welchen der Fotograf Roland Rick die beiden Rheinbrücken in Szene gesetzt hat. Unter dem jeweiligen Bauwerk hindurch fotografiert, hat er im Hintergrund der Fussgängerbrücke Balzers den 2’562 Meter hohen, schneebedeckten Falknis eingefangen. Auf dem Bild der Alten Rheinbrücke lässt sich zwischen den massiven Pfeilern des unter Denkmalschutz stehenden Holzbauwerks am gegenüberliegenden Hang das Schloss Vaduz erkennen.

Kulturpflanzen: Gemüse

Die selbstklebenden Dauermarken mit Motiven aus der Natur erfreuen sich seit Jahren grosser Beliebtheit. Die aktuelle Ausgabe zeigt mit der «Aubergine» (Wertstufe CHF 0.85), dem «Radieschen» (Wertstufe CHF 1.00), der «Zucchini» (Wertstufe CHF 1.50) und der «Peperoni» (Wertstufe CHF 2.00) vier beliebte Gemüsesorten. Sie alle zeichnen sich durch ihre vielfältigen Zubereitungsmöglichkeiten aus. Die Landesfläche des Kleinstaats wird zu einem Drittel landwirtschaftlich genutzt. Neben der Milch- und Fleischproduktion wird Acker, Gemüse- und Rebbau betrieben.

Handwerk – II

Die 2017 im Rahmen der SEPAC-Marke zum Thema Handwerk ins Leben gerufenen Serie wird mit einem zweiten und letzten Teil fortgesetzt. Wiederum hat der Grafiker René Wolfinger für die Umsetzung der drei aktuellen Motive «Buchbinder» (Wertstufe CHF 1.00), «Instrumentenbauer» (Wertstufe CHF 1.30) und «Schuhmacher» (Wertstufe CHF 1.80) eine grafische Darstellung der berufstypischen Werkzeuge mittels Piktogrammen gewählt und diese auf unterschiedliche Hintergrundfarben platziert. Als Gemeinsamkeit ist auf jeder Sondermarke eine stilisierte Hand als Symbol für das Thema Handwerk abgebildet.

100. Todestag Gustav Klimt

Zum 100. Todestag des Malers Gustav Klimt am 6. Februar 2018 erscheinen zwei Sondermarken auf Kleinbogen zu je neun Wertzeichen. 1907/08 entstand sein berühmtestes Gemälde «Der Kuss» (Wertstufe CHF 2.60). Es wurde nach seiner Fertigstellung in der Kunstschau Wien gezeigt und vom kaiserlich-königlichen Ministerium für Kultus und Unterricht sofort angekauft. «Tod und Leben» (Wertstufe CHF 3.70) bezeichnet der Künstler als sein wichtigstes figuratives Werk. Obwohl es 1911 mit einem ersten Preis gewürdigt wurde, schien der Künstler plötzlich nicht mehr zufrieden gewesen zu sein und hat das bereits gerahmte Gemälde 1915 überarbeitet. Beide Originale können in Wien besichtigt werden.

Die neuen Briefmarken sind ab dem 5. März 2018 bei der Philatelie Liechtenstein erhältlich.

Online-Shop

Beratung und Kontakt
Nadine Nipp

Nadine Nipp

Sammlerservice

Tamara Lüthi

Tamara Lüthi

Sammlerservice

Liechtensteinischen Post AG
Philatelie Liechtenstein
Alte Zollstrasse 11
9494 Schaan
Liechtenstein

Telefon +423 399 44 66
E-Mail: philatelie@post.li

 

 

E-Mail Newsletter
Zurück zum Anfang springen