Logo

2. Briefmarkenausgabe 2022 der Philatelie Liechtenstein am 07. Juni 2022

Berg-Panorama

Atemberaubende Drohnenaufnahmen der heimischen Alpenwelt eröffnen auf zwei neuen Panorama-Sondermarken bisher unbekannte Perspektiven und faszinierende Weitblicke. Eines der Motive zeigt den 1997 Meter hohen «Alpspitz» (links und rechts, Wertstufe je CHF 1.10) inmitten der Gebirgskette Rätikon. Auf dem Gipfel begrüsst das älteste Gipfelkreuz Liechtensteins rund ums Jahr begeisterte Bergsportler und Aussichtsliebhaber. Auch das Gebiet rund um die «Drei Kapuziner» (links und rechts, Wertstufe je CHF 1.10) ist ein beliebtes Liechtensteiner Wandergebiet. Von der Alp Guschg aus gesehen, erinnern die Felsköpfe des Berges an Mönche.

SEPAC – Lokale Getränke

Die gemeinsame Briefmarkenausgabe der SEPAC-Länder rückt stellt in diesem Jahr lokale Getränke aus den Mitgliedsländern in den Fokus. Die Wahl der Philatelie Liechtenstein fiel auf das heimische «Trinkwasser» (Wertstufe CHF 1.80). Für viele Menschen in weiten Teilen der Welt unvorstellbar, geniesst man im Alpenland frisches Wasser in hervorragender Qualität gerne direkt aus dem Wasserhahn. Rund die Hälfte des jährlich konsumierten Trinkwassers wird aus Grundwasser, die andere Hälfte aus Quellwasser gewonnen.

100. Geburtstag von Oskar Werner

Der zu Lebzeiten in Liechtenstein wohnhafte Schauspieler Oskar Werner wäre heuer 100 Jahre alt geworden. Drei Sondermarken mit Illustrationen des 1922 in Wien geborenen Künstlers würdigen sein Leben und seine Karriere. Oskar Werner spielte schon während seiner Schulzeit Theater. Von 1938 bis 1974 wurde Werner als «Der Schauspieler» (Wertstufe CHF 0.90) mit der charismatischen Stimme für zahlreiche Film- und Theaterrollen engagiert. 1952 erwarb «Oskar Werner» (Wertstufe CHF 1.10) ein Grundstück in der Gemeinde Triesen und baute darauf ein Haus, das es ihm ermöglichte, viele Jahre zurückgezogen zu leben. «Die Privatperson» (Wertstufe CHF 0.90) Oskar Werner fand seine letzte Ruhestätte – wie es seinem Wunsch entsprach – auf dem Friedhof in Triesen.

In Memoriam Fürstin Marie von und zu Liechtenstein

Im August 2021 nahm Liechtenstein Abschied von seiner geschätzten Landesfürstin. Fürstin Marie von und zu Liechtenstein verstarb nach einem Schlaganfall im 82. Lebensjahr. Mit dem edlen Sonderblock «I.D. Fürstin Marie» (Wertstufe CHF 6.30) ehrt die Philatelie Liechtenstein das Leben und Wirken der Fürstin. 1940 als Gräfin Kinsky von Wchinitz und Tettau in Prag geboren, wuchs Marie Aglaë nach der Flucht ihrer Familie aus der ehemaligen Tschechoslowakei in Deutschland auf. Nach ihrer Heirat mit dem damaligen Erbprinzen Hans-Adam II. im Jahr 1967 widmete sie sich ganz der Familie, bevor sie nach und nach mehr repräsentative Aufgaben wahrnahm und sich jahrzehntelang für soziale Institutionen engagierte.

Sonderedition «In Memoriam Fürstin Marie von und zu Liechtenstein»

Zusätzlich zum Sonderblock erscheint eine exklusive Sonderedition, als Kryptobriefmarke mit Blockchain Technologie, in der der Betrachter mehr über das Leben und Wirken der Fürstin erfahren kann. Die Sonderedition «I.D. Fürstin Marie» (Verkaufspreis CHF 80.00) wird in einer edlen Mappe mit Hoch- und Folienprägung herausgegeben. Der in Kupfermetallicfarben gefertigte Briefmarkenblock ist in edlem Samt eingebettet und zeigt neben dem Porträt der Landesmutter das Wappen des Fürstentums sowie ihre Initiale «M». Mit dieser Sonderedition erweist die Philatelie I.D. Fürstin Marie die letzte Ehre und würdigt ihr soziales Engagement in Liechtenstein und über seine Grenzen hinaus.

Die neuen Wertzeichen sind ab dem 7. Juni 2022 bei der Philatelie Liechtenstein erhältlich.

www.philatelie.li

Beratung und Kontakt

Liechtensteinischen Post AG
Philatelie Liechtenstein
Alte Zollstrasse 11
9494 Schaan
Liechtenstein

Telefon +423 399 44 66
E-Mail: philatelie@post.li

 

 

Zurück zum Anfang springen