Logo

3. Briefmarkenausgabe 2021 der Philatelie Liechtenstein am 6. September 2021

50 Jahre erste E-Mail

Beauftragt, ein Datenübertragungssystem für das Verteidigungsministerium der Vereinigten Staaten zu errichten, stiess Ray Tomlinson 1971 auf eine Möglichkeit, eine Datei von einem Computer auf einen anderen zu senden und rief damit die Idee der E-Mail ins Leben. In der Zwischenzeit sind E-Mails als Kommunikationsmittel nicht mehr wegzudenken und das in der elektronischen Adresse benötigte Sonderzeichen @ hat seinen festen Platz auf jeder Tastatur. Auch auf der Sondermarke «50 Jahre erste E-Mail» (Wertstufe CHF 1.00) findet der sogenannte Klammeraffe seinen Platz.

700. Todestag von Dante Alighieri

Ein kunstvoll gestalteter Sonderblock mit zwei Wertzeichen erinnert an den 700. Todestag des italienischen Schriftstellers Dante Alighieri (1265-1321). Der Gestalter Thomas Giger hat dafür Federzeichnungen gefertigt, deren Charakteristik in der Umsetzung als Stahlstich besonders zur Geltung kommt. Neben den Sondermarken «Porträt Dante Alighieri» (Wertstufe CHF 3.70) und «Schreibende Hand mit Feder» (Wertstufe CHF 4.00) beherrscht die Darstellung einer Szene aus Dantes Hauptwerk Divina Commedia (Die Göttliche Komödie) das Erscheinungsbild des Sonderblocks.

Gemeinschaftsausgabe Ukraine-Liechtenstein «Eugen Zotow»

Der in Liechtenstein bekannte Künstler Eugen Zotow (1881 als Ivan Miassojedoff geboren) stammte ursprünglich aus der Stadt Charkiw in der heutigen Ukraine, die bis 1991 zur Sowjetunion gehörte. Die politische Lage in seiner Heimat veranlassten ihn, diese zu verlassen und so führte sein Weg 1938 ins Exil nach Liechtenstein. Hier lebte er von seiner Kunst und schuf bis zu seinem Tod 1953 zahlreiche Werke, darunter auch zwölf Briefmarken. Nun werden Eugen Zotow im Rahmen einer Gemeinschaftsausgabe mit der Ukraine zwei Sondermarken gewidmet: «Blick auf Schloss Vaduz» (Wertstufe CHF 1.40) und «Selbstporträt» (Wertstufe CHF 2.20).

100 Jahre Verfassung Fürstentum Liechtenstein

«Freiheit» (Wertstufe CHF 0.85), «Frieden» (Wertstufe CHF 1.00) und «Demokratie» (Wertstufe CHF 1.50) nennt die Philatelie Liechtenstein die drei Sondermarken, welche sie zum 100-jährigen Bestehen der Verfassung des Fürstentums Liechtenstein herausgibt. In hochwertigem Metallicdruck und Folienprägung präsentieren sie sich modern und zukunftsgerichtet, schlagen mit dem darauf platzierten Ausschnitt aus der Originalausgabe der Verfassung von 1921 jedoch auch eine Brücke in die Vergangenheit.

Briefmarke 4.0: Blockchain Technologie aus dem Fürstentum Liechtenstein

Die Philatelie Liechtenstein beschreitet mit der Briefmarke 4.0 neue Wege. Auf der Sondermarke «Weitblick» (Wertstufe CHF 5.20) ist erstmalig ein SQR-Code integriert, der Nutzer zu einer Webseite führt. Dort können sie mehr über die Geschichte der Briefmarke, die Seriennummer und die Designerin erfahren. Mit der zugehörigen App (AndroidTM) lässt sich die Marke zudem auf ihre Echtheit prüfen. Durch die Echtheitsprüfung werden die Briefmarken ihren Besitzern eindeutig zugeordnet und in einem persönlichen Datenraum (Blockchain Technologie) hinterlegt. Dadurch wird die Briefmarke 4.0 fälschungssicher, interaktiv und spannend.

Die neuen Wertzeichen sind ab dem 6. September 2021 erhältlich. www.philatelie.li

Beratung und Kontakt

Liechtensteinischen Post AG
Philatelie Liechtenstein
Alte Zollstrasse 11
9494 Schaan
Liechtenstein

Telefon +423 399 44 66
E-Mail: philatelie@post.li

 

 

Zurück zum Anfang springen