Logo

1. Briefmarkenausgabe 2021 der Philatelie Liechtenstein am 1. März 2021

Europa – Gefährdete nationale Wildtiere
Der «Edelkrebs» (Wertstufe CHF 1.50) und das «Mauswiesel» (Wertstufe CHF 1.50) sind die Motive der diesjährigen Europamarken Liechtensteins. Jährlich geben die Mitgliedsstaaten der Organisation europäischer Postunternehmen (PostEurop) Wertzeichen zu einem gemeinsamen Thema heraus, 2021 sind es «gefährdete nationale Wildtiere». Als weltweit kleinstes Raubtier besiedelt das Mauswiesel weite Teile Europas und lebt überall dort, wo es Feldmäuse und Unterschlupfmöglichkeiten gibt. Der Edelkrebs bevorzugt als ortstreuer Bewohner Niederungsbäche und Stillgewässer und ist überwiegend nachtaktiv.

75 Jahre Operette Balzers
Seit Jahrzehnten ist die Operette Balzers im regionalen Kulturgeschehen fest verankert. In diesem Jahr blickt sie auf ihre erste Operettenproduktion vor 75 Jahren zurück. Die Sondermarke «75 Jahre Operette Balzers» (Wertstufe CHF 0.85) ist viergeteilt und zeigt im Uhrzeigersinn eine Bühne mit Vorhang und Spotlichtern, die Zahl 75, eine Maske als Symbol für das Theater sowie den Greif aus dem Wappen der Gemeinde Balzers. Gestalterin Sereina Hatt hat dafür die Wappenfarben Blau und Gold sowie das Dunkelrot des Erscheinungsbildes der Operette aufgegriffen und verlieh der Sondermarke mit der Heissfolienprägung in Gold feierliche Akzente.

75 Jahre erste Generalversammlung der Vereinten Nationen
Am 10. Januar 2021 jährte sich die erste Generalversammlung der Vereinten Nationen (UN) zum 75. Mal. Mit der Sondermarke «75 Jahre erste Generalversammlung der Vereinten Nationen» (Wertstufe CHF 5.20) erinnert die Philatelie Liechtenstein an diesen denkwürdigen Anlass, der unter Beteiligung von 51 Staaten 1946 in der Westminster Central Hall in London durchgeführt wurde. Das Wertzeichen ist in dem für die Vereinigung typischen Blau gehalten und zeigt neben dem Jubiläums-Logo auch den darin verwendeten Pfeil in verschiedenen Farben. Dieser steht für die globale Bewegung in der Gegenwart und in Zukunft.

Heimische Singvögel
Mit der ersten Briefmarkenausgabe 2021 erscheinen auch vier neue selbstklebende Dauermarken mit heimischen Singvögeln. Nadelholzwälder bieten dem «Fichtenkreuzschnabel» (Wertstufe CHF 0.85) ein Zuhause, während der «Neuntöter» (CHF 2.00) im Naturschutzgebiet Ruggeller Riet beheimatet ist. Den «Zitronenzeisig» (CHF 1.00) und den «Mauerläufer» (CHF 1.50) trifft man hingegen in alpinen Gebieten Liechtensteins an.

Die neuen Wertzeichen sind ab dem 1. März 2021 erhältlich. www.philatelie.li

 

 

Beratung und Kontakt

Caroline Ritter

Assistenz Bereichsleitung

Deutsch: 
Katrin Marxer 
Tel: +423 399 44 72
E-Mail: katrin.marxerpostli

English, Français, Italiano, Español: 
Caroline Ritter 
Tel: +423 399 44 68 
E-Mail: caroline.ritterpostli 

Kontaktieren Sie uns! Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Themenbereich
Philatelie
Zurück zum Anfang springen