Logo

2. Briefmarkenausgabe 2018 der Philatelie Liechtenstein am 4. & 11.Juni 2018

100 Jahre direktes Wahlrecht

Mit der Briefmarke «100 Jahre direktes Wahlrecht» (Wertstufe CHF 1.00) erinnert die Philatelie Liechtenstein an diesen wichtigen demokratischen Schritt im Jahr 1918. Zuvor standen dem Land ausländische Regierungschefs vor, und der Landtag, das Liechtensteiner Parlament, wurde durch indirekte Wahlen und Ernennungen durch den Landesfürsten besetzt. Das Volk forderte damals erfolgreich die Ausarbeitung einer demokratischen Verfassung, die Beteiligung an der Regierung sowie die direkte Wahl der Abgeordneten des Landtags.

Naturschutzgebiete in Liechtenstein: Hälos

Mit einem vierten und letzten Teil schliesst die Philatelie ihre beliebte Sondermarkenserie zu den Naturschutzgebieten in Liechtenstein ab. Die beiden im Gebiet Hälos in Triesen aufgenommenen Panoramaansichten „Frühling“ und „Sommer“ wurden jeweils in der Mitte geteilt, sodass daraus vier Briefmarken mit einem Wert von je CHF 1.00 entstanden sind. Hälos ist die grösste zusammenhängende Teichlandschaft des Landes. Das Gebiet gilt als bedeutender Ruheplatz für den Graureiher und als Brut- und Lebensraum für viele weitere Vogelarten. Neben den wichtigen Amphibienlaichplätzen ist auch der Biber seit 2012 hier wieder heimisch.

Gipfelkreuze-II (SEPAC)

Vier Sondermarken mit atemberaubenden Ansichten der Liechtensteiner Bergwelt setzen die Serie «Gipfelkreuze» fort. Nordwestlich von Sass ragen die beiden Felssäulen empor, die auf 1'914 Metern über Meer das «Kelchle» (Wertstufe CHF 1.00) bilden. Der «Mittlerspitz» (Wertstufe CHF 2.00) verdankt seinen Namen seiner Lage zwischen Mittagsspitz und Rotspitz und beim «Hubel» (Wertstufe CHF 2.60) handelt es sich um einen im Hochtal Malbun liegenden Bergrücken. Auch die verfalteten Gesteinsschichten am «Kläusli» (Wertstufe CHF 1.50) bieten einen faszinierenden Anblick. Das Wertzeichen ist zugleich Liechtensteins diesjährige SEPAC-Marke zum Thema «Spektakuläre Aussichten».

50. Geburtstag S.D. Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein

Aus Anlass des 50. Geburtstags S.D. des Erbprinzen Alois von und zu Liechtenstein erscheint am 11. Juni ein edler Sonderblock mit den drei Wertzeichen «Fürstenhut grün» (Wertstufe CHF 1.30), «Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein» (Wertstufe CHF 2.20) und «Fürstenhut rot» (Wertstufe CHF 2.80). Erbprinz Alois kam am 11. Juni 1968 als ältester Sohn von Fürst Hans-Adam II. und Fürstin Marie zur Welt. Sein beruflicher Werdegang inklusive Studium der Rechtswissenschaft führte ihn nach Österreich und Grossbritannien. 2004 hat Fürst Hans-Adam II. den Erbprinzen zu seinem Stellvertreter ernannt. Erbprinz Alois nimmt seither die Aufgaben des Staatsoberhauptes des Fürstentums wahr.

Die neuen Briefmarken sind ab dem 4. & 11.Juni 2018 erhältlich.

Beratung und Kontakt
Katrin Marxer

Katrin Marxer

Leiterin Fakturierung/Sammlerservice

Caroline Ritter

Assistenz Bereichsleitung

Deutsch: 
Katrin Marxer 
Tel: +423 399 44 72
E-Mail: katrin.marxerpostli

English, Français, Italiano, Español: 
Caroline Ritter 
Tel: +423 399 44 68 
E-Mail: caroline.ritterpostli 

Kontaktieren Sie uns! Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Themenbereich
Philatelie
Zurück zum Anfang springen